TSV 1860 München – Carl Zeiss Jena, 14.09.2019, 3:1

Spieltag und morgens um 09:00 Uhr erst einmal ein gepflegtes Weißwurst-Frühstück mit vielen der alten Chaoten1860-Haudegen von früher – Schade, dass es für so etwas oftmals einen traurigen Anlass braucht, aber es war auf jeden Fall – soweit möglich – trotzdem schön, mal wieder fast alle zusammen zu haben.

Für die, die es noch nicht wissen: Vor wenigen Wochen ist ein langjähriger Weggefährte und Chaoten-Gründungsmitglied – Leo Huber – gestorben – für ihn sollte es heute eine Choreo geben.

Amüsant auch, wie die Cops am Rad drehten als wir die Fahnen für Leo zu Fuß von Untergiesing zum Stadion brachten und so hatten wir dann gleich einmal Geleitschutz. Lauter 40jährige mit Choreo-Material sind ja auch höchstverdächtig…

Da wir alten Deppen schon viele Jahre keine Choreo mehr gemacht hatten übernahm das Choreo-Team der ML ab hier einen großen Teil – ein herzliches Dankeschön dafür.

Das Spiel sollte heute mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen werden weil sich die Anreise der Gästefans verzögerte – ungewöhnliche Maßnahme und ob sie wirklich nötig war sei mal dahingestellt, hatten sich doch in die Gästekurve auch sehr viele Anhänger der Seitenstraßler gesellt, man ist ja mit Jena irgendwie befreundet.

Ob das Spiel deswegen oder wegen unseren Gästen aus dem Osten als Risikospiel eingestuft wurde ist mir nicht ganz klar und eigentlich auch egal, denn ob es am Spieltag Bier mit oder ohne Alkohol gibt, betrifft mich ungefähr soviel wie das Liebesleben der Papageientaucher – es geht mir Schlicht und Ergreifend am Arsch vorbei.

Gleiches gilt für das, was sich da in der Gästekurve tummelte: Wir haben bei 1860 wirklich größere und wichtigere Probleme die sich ja leider durch den ganzen Verein durchziehen.

Was auf jeden Fall super klappte: die schon Eingangs erwähnte Choreo für unseren verstorbenen Freund Leo – noch einmal ein herzliches Dankeschön dafür. An Leos üblichem Platz neben mir stand heute seine Schwester, sein Schwager und seine Witwe und damit verbunden natürlich viele Emotionen. .

[vc_video link=”https://www.youtube.com/watch?v=4T1cDVSUbTw” title=”1860 – Jena – Intro & Gedenkchoreographie Leo”]

Gegen Jena – das ähnlich wie Chemnitz vorletzte Woche – erschreckend schwach war konnte die Löwenelf überzeugen und es gab einen klaren 3:1 Sieg, der auch deutlicher hätte ausfallen können, wenn nicht sogar müssen  – aber freuen wir uns an dieser Stelle einfach über die 3 Punkte und somit einen erfolgreichen und würdigen Tag in München-Giesing.

[vc_video link=”https://www.youtube.com/watch?v=nEW7P4fG2k4″ title=”In Gedenken an Leo Huber – Chaoten 1860″]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here